top of page
  • AutorenbildMira Arnold

Wirkung oder Nebenwirkung? Wie kann ich die Effekte der Fliegenpilz Mikrodosierung richtig einordnen?

Dieser wichtigen Frage nehmen wir uns heute an, denn sie entscheidet nicht selten über das Urteil: Ist der Fliegenpilz “Top oder Flop”?! Nur Mikrodosierer, die die auftretenden Effekte der Fliegenpilz Mikrodosierung richtig einordnen können, wissen auch, ob es sich dabei um eine Wirkung oder Nebenwirkung handelt und wie sie weiter verfahren sollten.



Ist Erstverschlimmerung wirklich schlimm?


Vielleicht hast du den Begriff Erstverschlimmerung schon einmal gehört. Er bezeichnet das verstärkte Auftreten eines oder mehrerer Symptome einer Erkrankung bzw. Gesundheitsprobleme zu Beginn einer neuen Therapieform. Die Therapie kann in diesem Falle z.B. aus bestimmten Übungen für Gelenke, Bänder und Co. bestehen, meistens bezieht sich das Phänomen der Erstverschlimmerung aber auf die Einnahme von Medikamenten. Hier ist zwar in erster Linie die Medizin der Pharmaindustrie zu nennen, wenn es um die Häufigkeit von Erstverschlimmerung geht, aber auch pflanzliche Heilmittel können zu Beginn der Einnahme durchaus einen Anstieg der jeweiligen Krankheitssymptome auslösen.


Hier ist es essentiell, genau auf sich und seinen Körper zu hören und, je nach Schwere der empfundenen Schmerzen oder anderweitiger Probleme, auch einen Arzt zu konsultieren. Selbstverständlich sollte niemand unerträgliche Schmerzen durchstehen, um am Ende gesünder zu werden. Die größte Studie zum Thema Fliegenpilz Mikrodosierung von Baba Masha hat jedoch gezeigt, dass nur ein sehr kleiner Anteil ihrer Tausenden von freiwilligen Probanden eine derartige Erstverschlimmerung erlebte, dass sie den Abbruch der Mikrodosierung beschlossen. Schon sehr kurze Zeit nach Beendigung der Einnahme fühlten sich diese Teilnehmer wieder genauso gut oder schlecht wie vor Beginn des Fliegenpilz Verzehrs, und zwar ohne weitere Nachwirkungen.


Etwa ¼ bis ⅓ der vielen weiteren Mikrodosierer nahm- abhängig von ihrer Ausgangsproblematik- ebenfalls eine Erstverschlimmerung wahr. Diese trat in den allermeisten Fällen nur in den ersten paar Tagen der Mikrodosierung auf und war bei fast allen nach 14 Tagen verschwunden. Spätestens danach setzte eine sehr deutliche Verbesserung aller ihrer Symptome ein. 


Nebenwirkung Fliegenpilz Mikrodosierung

Entgiftung auf Hochtouren- unangenehm aber hilfreich


Der zweite Faktor, der den einen oder anderen Anfänger schnell wieder vom Fliegenpilz fernhalten könnte, ist die stark entgiftende Wirkung, die er auf unseren Körper hat. Denn die begleitenden Erscheinungen können je nach Belastung mit Giftstoffen schon sehr unangenehm sein, das wollen wir nicht verschweigen. Hauptsächlich kann es zu Übelkeit und Durchfällen, Kopfschmerzen, Erschöpfung, Schlafproblemen und Akne kommen. Dies waren zumindest die am häufigsten genannten Symptome von Dr. Masha ́s Studienteilnehmern- wobei wiederum längst nicht alle etwas vom Entgiftungsprozess mitbekamen. Lediglich einer Hand voll Probanden setzte die Übelkeit so zu, dass sie das Projekt stoppten.  


Die Phase dieser tiefgehenden Körperreinigung hält zwischen 10 Tage und maximal drei Wochen an. Danach- das darf man ohne Übertreibung sagen- hat unser Körper einen äußerst intensiven Frühjahrsputz hinter sich und das spürt man auf verschiedenen Ebenen. Die Verdauung ist optimiert, man ist Parasiten losgeworden, die Haut wird schöner und man fühlt sich einfach rundum besser, fitter und energiegeladen!


Wirkung oder Nebenwirkung? Fliegenpilz Mikrodosierung

Achtung bei bestehenden Leber- und Nierenproblemen!


Wer eine diagnostizierte Erkrankung der Leber oder der Nieren hat, sollte vor dem Beginn mit der Fliegenpilz Mikrodosierung seinen Hausarzt oder Heilpraktiker konsultieren. Insbesondere bereits bestehende Leberschäden sind bis zur fachlichen Abklärung ein klarer Kontraindikator für den Verzehr von Amanita Muscaria. Da dies auch Mashas Studienteilnehmern vor Beginn des Projektes detailliert mitgeteilt wurde, gab es so gut wie keine Erfahrungsberichte, in denen über Schwierigkeit mit Leber, Nieren oder  Bauchspeicheldrüse infolge der Mikrodosierung geschrieben wurde. *



Fazit der "Wirkung oder Nebenwirkung? Fliegenpilz Mikrodosierung Effekte"


Selbstverständlich liegt es uns fern, sowohl die Erstverschlimmerung als auch die Entgiftungssymptome zu verharmlosen. Wir denken aber auch, dass die positive Wirkung des Fliegenpilzes die möglicherweise zu Beginn der Einnahme auftretenden “Nebenwirkungen” bei weitem überwiegen. Vielleicht lohnt es sich ja, mal ein paar Tage lang sprichwörtlich “die Zähne” zusammen zu beißen und diese unangenehme Phase durchzustehen, um danach vital und gut gelaunt in seinen weiteren Heilungsprozess einzutreten? 


Auch Menschen, die erfreulicherweise nicht mit ernsthaften Erkrankungen, psychischen Belastungen oder Schlafproblemen zu tun haben, können enorm von der Mikrodosierung des Fliegenpilzes profitieren.


Allein die Entgiftung bis auf Zellebene ist schon Gold wert. Aber die Optimierung des Schlafs, die spürbare Steigerung der Energie, Kreativität und Konzentrationsfähigkeit sind ebenfalls ein großes Plus. Und wer Wert darauf legt, seine innere Stimme wieder optimal wahrzunehmen und besser auf sich selbst und seine Bedürfnisse zu achten, für den ist der Fliegenpilz sowieso der beste Begleiter, den man sich wünschen kann!


Und nun, wo du Wirkung oder Nebenwirkung besser zu unterscheiden weißt und die Effekte der Fliegenpilz Mikrodosierung richtig einordnen kannst, sagen wir abschließend: Viel Erfolg auf deiner Reise mit diesem universellen Naturheiler! 


* Im Buch “Masterguide für die Fliegenpilz Mikrodosierung” erläutern wir detailliert, wie der Fliegenpilz wirkt und worauf bei bestimmten Vorerkrankungen besonders zu achten ist. - Wirkung oder Nebenwirkung? Fliegenpilz Mikrodosierung Effekte

174 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page